Philippinen Reisebericht :
Tauchen mit Walhaien

Hallo ihr Lieben, herzallerliebste Grüsse von den Philippinen!!
 
Vorab stoppten wir für 5 Tage in Hongkong: SUPER!!! Wir hatten zwar ein bisschen Pech mit dem Wetter, viele Schauer, aber dafür haben wir jetzt zwei tolle Schirme. Wir haben daher längst nicht alle geplanten Touren machen können, und müssen halt noch mal hin :-)
 
 

Die Skyline ist atemberaubend, weltklasse, umwerfend, wirklich vom Allerfeinsten. So sind wir denn auch mehrere Abende immer wieder in den Hafen und haben die tägliche 17 Minuten lange Licht- und Lasershow bestaunt. Wow!!! Großartig war auch die Fahrt mit einer alten Dschunke durch den Hafen. Ansonsten sind wir viel Fähre gefahren zwischen Hongkong Island und Kowloon, Doppeldeckerstraßenbahn, Peaktram und haben endlose Strecken abgelaufen. Jede Menge Märkte, Neonleuchtreklamen, Unmengen von Menschen, gerade zur Feierabendzeit manchmal beängstigend volle Straßen, aufregende undefinierbare Gerichte in den Auslagen der Restaurants. Dann hatten wir noch ein ziemlich geiles 4-Sterne Hotel mit fettem Pool und Hafenblick vom Zimmer. Also ein gelungener Einstieg.
 
Nach fünf Tagen flogen wir weiter über Manila nach Panay Island und nahmen die Fähre  zu unserem Traumstrand auf Boracay, von dem ich ja seit vielen Jahren träume und wir konnten ihn nicht finden!!!! Weil nämlich so viele Menschen am Strand waren, dass man den Sand nicht sehen konnte und das Wasser war proppevoll mit ankernden Booten und dazwischen Horden von Schwimmern im Wasser. Und das alles gegen Abend nach einem langen Travelltag und Nachtanbruch ohne Bungalow (röchel).